Winter, Neumond und Rückzug: die Zeit Deiner Periode

Winter, Neumond und Rückzug: die Zeit Deiner Periode

In meinem letzten Blog-Post habe ich Dir verraten, dass Frauen eine enge Verbindung zur Natur haben und aus diesem Grund in einem eigenen Zyklus leben.

Der weibliche Zyklus.

Oft wird damit sofort die Periode in Zusammenhang gebracht. Doch diese Tage sind nur eine von vier Phasen, die eine Frau Monat für Monat durchlebt.

Doch tatsächlich sind diese oft unangenehmen Tage der Anfang Deines weiblichen Zyklus.
Der 1. Tag Deiner Periode ist also Dein 1. Zyklustag.


DIE PERIODE — EINE „MINIGEBURT“

Was passiert eigentlich während Deiner Periode?

Kurz gesagt: die oberste Schicht der Gebärmutterschleimhaut löst sich ab und verlässt als Menstruationsblut Deinen Körper. Das passiert, weil sich Dein Körper ca. zwei Wochen vorher auf die Befruchtung vorbereitet hat. Diese kommt zustande, wenn Du Deinen Eisprung hattest und das Ei sich mit einem Spermium verbindet.
Der Körper baut rund um die Eisprungzeit die Schleimhaut in der Gebärmutter auf, damit es das befruchtete Ei schön gemütlich hat, um sich dort einnisten zu können und um sich im besten Fall zu entwickeln.
Wird das Ei aber nicht befruchtet, dann muss die Schleimhaut wieder abgegeben werden. Der Körper braucht sie nicht mehr. Und das passiert dann während Deinen Tagen.
Falls Du jedoch die Pille nimmst, hast Du keinen Eisprung. Deine Tage sind hier nur „künstlich“ erzeugt.

Warum schmerzt es nun an Deinen Tagen?
Da sind die Muskeln in Deiner Gebärmutter – sie ziehen sich in unregelmäßigem Rhythmus zusammen und entspannen sich dann wieder. So kann sich die Schleimhaut leichter lösen.
Und aus diesem Grund kannst Du das als Frau spüren. Manche Frauen haben nur ein leichtes Ziehen im Unterleib, andere hingegen leiden unter sehr starken Schmerzen – oft schon vor der eigentlichen Blutung.
Dass Deine Periode mit einer „Minigeburt“ zu vergleichen ist, kannst Du nun vielleicht nachvollziehen.


DER ZYKLUS-WINTER:
ZEIT FÜR DEINEN RÜCKZUG

Du fühlst Dich ein paar Tage müde, kraftlos und würdest Dich am liebsten unter die Bettdecke verkriechen? Du frierst leicht, Dir ist nach Zuhause-sein, Tee und Wärme?
Wie im richtigen Winter bist du eher introvertiert, hast nicht so viel Kraft, wie an anderen Tagen und es fällt dir schwerer, Dich für Dinge in der Außenwelt zu begeistern und zu motivieren.

Kein Wunder, denn Dein Körper steckt gerade all seine Energie in die Reinigung Deiner Gebärmutter.


NUTZE DIE WERTVOLLE ZEIT FÜR DICH

Es gilt in dieser Zeit nur eines:
einen Gang runterschrauben, Ruhe geben — sofern es Dir möglich ist.

Nimm Dir Zeit für Dich, für Deinen Rückzug: das kann ein warmes Bad mit Kerzenschein sein. Das kann ein gutes Buch sein, das Du gerne liest. Es kann eine Meditation oder eine ruhige Yogastunde sein, aus der Du Kraft schöpfst. Oder es ist einfach ein fauler Moment mit Wärmflasche auf der Couch.

Egal was es ist und wie lange Du Dir dafür Zeit nimmst: tue es bewusst und sei liebevoll zu Dir.

Versuche Aufgaben mal abzugeben, ob im Haushalt oder im Job.
Denn es ist so wichtig, dass Du Dich nicht anstrengst.
Wenn Dir das gelingt, dann können Beschwerden in den anderen Phasen Deines Zyklus verschwinden.
Eines darfst Du Dir bewusst machen: Du musst nicht immer funktionieren, sondern Du darfst eine Winter-Frau sein und Dir diese Zeit auch so angenehm wie möglich machen.
Auch wenn sich alles so einfach anhört, probier es einfach mal aus und sei es Dir wert 🙂
Genieße es also eine Frau zu sein, die sich verändern darf.
Und nutze die Zeit, um Dich und Deine Weiblichkeit besser kennenzulernen.

Du fragst Dich, warum es so wichtig ist, den eigenen Zyklus zu kennen?

Lies gerne meinen Blog-Post dazu. Ich verrate Dir, wie es bei mir dazu kam…

Und wenn Du Deinen Zyklus genauer beobachten willst und nach einem einfachen und klassischen Tool suchst, dann hol Dir doch mein Zyklusrad zum Download (inkl.Video-Gebrauchs-Anleitung).

Vielleicht magst Du Dich auch auf Instagram und Facebook mit mir connecten, und/oder einen Kommentar/eine Frage hinterlassen.
So oder so: ich freue mich von Dir zu hören!

Deine Sandra

Du hast starke Zyklusbeschwerden, leidest unter PMS oder unterfülltem Kinderwunsch?

Du möchtest gerne etwas ändern und suchst nach Unterstützung?
Dein Arzt hat Dir zu mehr Entspannung geraten oder Du bist neugierig, wie Yoga Dich auf Deinem Weg zur Veränderung begleiten kann?

Du möchtest gerne ein persönlich auf Dich abgestimmtes Yogaprogramm?

Lass uns gerne virtuell kennenlernen und Deine Anliegen besprechen.

Damit Du in Dein Gleichgewicht findest.

Für ein Leben in Wohlbefinden und Balance.

Für eine positive Einstellung zum Leben.

Übe Yoga mit mir auf YouTube

...schau mal vorbei 🧘🏼‍♀️

≈ COME INTO THE FLOW ≈

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar